____________________________________________

Bitte Achtung, diese Seite wird in Kürze eine Unterseite der Seite "Über Gesundheit"

__________________


___________________

Das kann Dir helfen!

Diese Seite war von uns ursprünglich nicht geplant. Der Anlass für diese Seite ist durch Erkenntnisse entstanden, welche wir in den letzten Zeit gemacht haben. Es geht um Gesundheit, es geht um die individuelle Haltung zu diesem Thema, es geht um viele Vorschläge und Warnungen, es geht darum umzudenken und natürlich um die freie Entscheidung. Vor allem ist es notwendig mitzuteilen, dass das, was Du auf dieser Seite lesen wirst, niemand vor Gott und Jahschua gerechter macht und kein Mittel ist, um gerettet zu werden.

_____________________________

Relativ gesund zu sein ist eine Voraussetzung für positive Lebensqualität. Leider ist diese Lebensqualität durch zwei Faktoren, die wir Menschen nicht verhindern können, gefährdet:

-         Jeder Mensch wird älter und dadurch wird sein Organismus geschwächt und somit anfälliger für Krankheiten

-         Die Luft, die Sonnenstrahlung, das Wasser, die Nahrung, die Radioaktivität werden von Jahr zu Jahr gefährlicher


In unserer modernen Zeit gehören zum Leben der meisten Menschen viele Dinge, welche allgemein als normal, bzw. als notwendig betrachtet werden, aber tatsächlich sind sie im Gegenteil falsch und sogar schädlich!...

Wir fangen mit sehr bekannten Dingen an, welche im Endeffekt einen großen Enfluss auf die Gesundheit haben: 

- Es ist leicht festzustellen, dass in Deutschland und im ganzen westeuropäischen Raum die meisten Leute, ob alt oder jung, eine Brille tragen. An fast jeder Ecke gibt es ein Brillengeschäft, und es ist notwendig zuzugeben, dass  Menschen mit Brille einen intelligenten Eindruck machen, was natürlich oft eine Täuschung ist. Moderne Geräte können genaueste Messungen durchführen, um die passende Stärke der Brillengläser zu erfassen. Wenn jemand auch nur geringe Probleme mit dem Sehen hat, wird sofort eine Verbesserung merken, und entscheidet sich somit dafür eine Brille zu tragen. In Wirklichkeit aber, wird die Sehfähigkeit durch das Tragen einer Brille immer schlechter, da man durch eine Brille die Augen nicht verbessert oder das Problem löst, sondern man geht nur den bequemsten Weg seine Probleme mit dem Sehen durch eine Brille zu lösen. Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr wir die Sehfähigkeit jedoch immer schlechter und schlechter, was im Endeffekt im Alter zu chronischen Augenkrankheiten bis hin zur Blindheit führen kann... Also auf keinen Fall, dem Trend eine hübsche Brille zu tragen, nachgehen! Wenn du aber starke Probleme mit deiner Sehfähigkeit hast, dann kannst du folgende Maßnahmen unternehmen: Täglich mind. ca. 30-45  Min. Augengymnastik, ausreichend Vitamin A durch Karotten/Karottensaft (keine Vitaminpillen als Ersatz nehmen), ausreichend schlafen, nicht unötig fernsehen oder vor dem Computer sitzen, und nicht so viel lesen, schon gar nicht bei schlecher Beleuchtung.

Was weiterhin die Gesundheit der Augen betrifft, muss man folgende drei wichtigen Ratschläge beachten:

- Man vermeidet Kontaktlinsen zu tragen

- Die Augen nicht direkten, grellen Sonnenschein aussetzen

- Die Augen nicht mit Druck reiben

_________________

    Ein anderer gesundheitlicher Aspekt sind unsere Zähne. Genauer gesagt ist die Rede vom Zähneputzen. Ich habe mich schon jahrelang gefragt, wie die Menschen vor tausend Jahren ihre Zähne ohne Zahnpasta gesund halten konnten. Einmal in meinem Leben habe ich einen Mann kennen gelernt, ca. 50 Jahre alt, welcher seine Zähne auffällig nicht geputzt hatte (ich habe mit ihm zusammen mehrere Tage in einem Zimmer gewohnt). Ich habe gezielt seine Zähne angeschaut und war sehr überrascht, dass alle Zähen weiß und ohne Zahnsteinbildung waren. Meine Überraschung war besonders groß, da er Raucher war und regelmäßig Alkohol trank, alles an Fleisch, Zucker, Schokolade und Eis aß! Ich dagegen habe mindestens zweimal am Tag meine Zähne intensiv geputzt und habe Mundspülung benutzt. Meine Zähne sind dadurch leider nicht gesünder und auch nicht weißer geworden… Ich habe ca. 10 Plomben in meinen Zähnen, und zwei Zähne wurden schon gezogen und ich muss mindesten 1x pro Jahr Zahnstein entfernen lassen. Als ich diesen Mann fragte was er macht um solch gesunde und weiße Zähne zu haben, antwortete er:

Nach jedem Essen reinigt er seine Zähne nur mit Zahnstochern, spült seinen Mund mit Wasser aus und putzt seine Zähne mit Zahnpasta nur 1-2 mal die Woche. Seine Eltern hatten sehr gutes Zahnmaterial und er hat dies von seinen Eltern geerbt. Ich dachte, dass das eine große Ausnahme sei, sozusagen ein Unikat. Mein intensives Zähneputzen war weiterhin erfolglos, ich habe sogar an dem Zahnfleisch der unteren, vorderen Zahnfleisch Parodontose bekommen… Jahre später bin ich zufällig auf die Information gestoßen, dass Fluorid ein Gift, sogar ein starkes, tödliches Gift ist. Sofort kam mir in Erinnerung, dass normale Zahnpasta nicht für kleine Kinder geeignet ist. Dann habe ich gezielt beim Zähneputzen darauf geachtet wie stark und lange der Nachgeschmack der Zahnpasta zu spüren war. Wenn man noch die Inhaltsstoffe der Zahnpaste anschaut, erkennt man, dass es ein purer Chemiemix ist, stellt sich die Frage, ob diese Erfindung die seit der Kindheit angewendet wurde, wirklich für unseren gesamten Organismus und unsere Zähne gesund sein kann?!

___________

_____________

Der „wichtigste“ Anteil einer Zahnpasta ist Fluorid. Fluorid ist kein natürliches Mineral, sondern ein Abfallprodukt der Metallindustrie. Fluorid ist hochgiftig, und kann vom Körper nicht selbstständig abgebaut werden, wenn es in den Organismus gelangt ist.

(Das ist ein Bild einer Blend -a-Med Zahnpastatube, worauf absichtlich nicht mitgeteilt wird, wie viele Anteile in % von jedem aufgeführten Stoff drin ist. Man sieht die großen Kräuterabbildungen und meint, es handele sich um eine Kräuterzahnpasta... Bei den Ingredients steht auf der zweiten Zeille mittig - Sodium Fluoride - das ist das Gift über welches wir reden.) 

Natürlich sind in der Zahnpasta und in der Mundspülung nur eine geringe Dosis von Fluorid bzw. Sodium Fluorid. Wenn aber ein Mensch täglich Zahnpasta über Jahre hinweg benutzt, kann das nicht ohne negative Folgen für den Körper sein. Kleine Spuren von Zahnpasta und Mundspülung gelangen ins Blut und dadurch in alle innere Organe. Über die Mundschleimhaut gelangen die Stoffe besondern schnell in die Blutbahn. Besonders gefährdet ist die Zwirbeldrüse, welche sehr wichtig für das ganze Immunsystem und die mentalen Fähigkeiten ist!... In den USA, Australien und anderen Ländern der Welt wurde Fluorid sogar ins Leitungswasser gegeben. Als nach mehreren Jahren bekannte wurde, dass die Krankheiten (besonders Arthrose) der Bevölkerung deshalb rasant anstiegen, wurde dem Leitungswasser kein Fluorid mehr zugeführt. In den USA hat sich sogar ein Professor der Chemie Dr. Paul Connett, für ein komplettes Fluoridverbot ausgesprochen.

Außerdem beinhalten Zahnpasten chemische Nanopartikel. Nach den Ergebnissen der schweizerischen Forschung, erzeugen chemische Nanopartikel krankhafte Veränderungen in den gesunden Zellen des menschlichen Körpers. Wenn für den Körper dann noch eine zusätzliche Gefährdung kommt, erzeugen die durch Nanopartikel veränderten Zellen Krebs... Auf jeden Fall schwächen die Nanopartikel das Immunsystem. Nanopartikel sind vom Menschen - der Chemieindustrie erzeugt worden, sie sind unsichtbar und können durch die Haut oder durch Einatmung in den Körper gelangen...

____________

 



___________________________________________________________



Es werden sich viele fragen, wie dann über mehrere Jahrzehnte das Fluorid in der Zahnpasta zugelassen werden konnte? Die Antwort ist einfach – genauso wie Astbest, Contergan, Aspartam, Amalgamfüllung… (Und wie kann man es für vernünftig halten, dass Neugeborene und Kleinkinder bis zu 16 Impfungen bekommen?!...)

Man muss auf jeden Fall auf die tägliche Nutzung von herkömmlichen Zahnpasten und Mundspülungen verzichten. Statt dessen gibt eine gesunde und unproblematische Alternative – 1-2 wöchentlich die Zähne mit Heilerde putzen (Heilerde einfach auf  die Zahnbürste geben), und 1-2 mal wöchentlich mit Sodawasser (bzw. Himalayasalz) putzen, ansonsten reicht Wasser komplett aus. (In bin seit Monaten schon auf diese Art umgestiegen und kann sie als absolut gut weiterempfehlen - habe keine Zahnsteinbildung mehr und keinen neuen Kariesbefall.)



Amalgamfüllungen bestehen aus fast 50% Quecksilber, welches extrem giftig und gefährlich für den menschlichen Körper ist. Im Normalfall kommt kein vernünftiger Arzt überhaupt auf diese Idee, hochgefährlich Gifte als Füllung zu benutzen. Allein die Tatsache das zerbrochene Füllungen in den Organismus gelangen können bekräftigt, wie gefährlich diese Füllungen sind.

Wenn jemand noch Amalgamfüllungen hat, sollte er diese auf jeden Fall entfernen bzw. durch eine andere Füllung ersetzen lassen. Die Entfernung der Amalgamfüllungen muss unter besonderen Schutzmaßnahmen durchgeführt werden. Nur bei Zahnärzten die sich damit auskennen und Erfahrung mit dem Entfernen dieser Füllungen haben. Es gibt Fälle wo Zahnärzte ohne spezielle Schutzmaßnahmen die Füllungen entfernt haben und die Patienten dabei kleine Stücke verschluckt oder den Staub beim abschleifen eingeatmet haben, was sehr erhebliche gesundheitliche Schäden zur Folge hatte.

__________________________



Kaugummis sollten auf keinen Fall benutzt werden, da viele Inhaltsstoffe wie Sorbit und Aspartam krebserregend sind. Außerdem wird die Bauchspeicheldrüse, durch das Kauen von Kaugummi zwischen den Mahlzeiten, sehr stark belastet. Nach einer Mahlzeit wird im Mund noch weiter Speichel produziert, der für die Verdauung der Nahrung wichtig ist. Wenn jedoch gleich nach dem Essen Kaugummi gekaut wird, wird dadurch dieser wichtige Prozess verhindert.


Zum Schluss ist es natürlich notwendig zu sagen, dass es genug Menschen gibt, die die herkömmliche Zahnpasta regelmäßig benutzten, damit, ihre Zähne betreffend, gute Erfahrungen gemacht haben. Dazu kann man die folgende Bemerkung machen: Wer von seinen Vorfahren ein gutes Zahnmaterial geerbt hat, muss sich nicht für seine guten Zähne bei der Zahnpasta bedanken, denn er hat dadurch trotzdem seinen Organismus geschädigt. Wer statt dessen schlechtes Zahnmaterial geerbt hat, kann niemals durch das benutzen von Zahnpasta seine Zähne gesund machen, sondern im Gegenteil, die Zähne werden noch stärker angegriffen!... 

_________________________


Noch eine Gefahr für die Gesundheit besteht durch Alufolie, da der Hauptbestandteil Aluminium ist. Wenn Säure in eine Reaktion mit Alufolie kommt, wird dadurch Aluminium auf die Lebensmittel übertragen. Es gibt mittlerweile immer mehr Forschungsergebnisse darüber, dass Aluminium, bzw. ein erhöhter Anteil davon ursächlich für Alzheimer und Krebserkrankungen verantwortlich ist... Aluminium kann vom Körper kaum selbstständig abgebaut werden. Aus diesem Grund sollte man komplett darauf verzichten, etwas auf oder in Alufolien zu grillen, backen oder darin einzupacken. Gefahr besteht auch bei Verpackungsabdeckungen aus Alufolien  wie z.B. bei Joghurt, Butter, Schokolade etc., auf keinen Fall sollten diese Deckel etc. abgeleckt werden!

_______________________

Wenn im Haushalt Sparlampen benutzt werden, muss mit folgenden Gefahren gerechnet werden:

- Bei zerbrechen der Sparbirne tritt Quecksilber aus, was sehr gefährlich ist und durch Verdunstung über die Atmung aufgenommen wird. Wenn eine Sparlampe zerbricht muss sofort ggf. die Heizung ausgemacht, das Fenster geöffnet werden und der Raum mindestens für 20 min. verlassen werden. Danach mussen die Reste der Sparlampe mittels zweier Pappen aufgenommen werden, und die extrem kleinen Teilchen mittels Klebestreifen (z.B. Tesafilm) aufgenommen werden. Alles muss in einer gesonderten Tute getan werden und über Sondermüll entsorgt werden. Auch Sparlampen die einfach nicht mehr funktionieren dürfen nur über den Sondermüll entsorgt werden, auf keinen Fall in den normalen Restmüll tun.

- Die Sparlampe ist eine sehr komplexe Konstruktion und beim Brennen der Birne entstehen giftige Gase. Wenn jemand die Sparlampe z.B. auf dem Nachtisch hat und täglich im Bett liest, also die Lampe länger an ist, kann dies schon gesundheitsschädlich sein.

Die beste Aternative für Sparlampen sind LED Lampen welche zwar doppelt so teuer sind, aber von der Sparsamkeit, Helligkeit und Sicherheit die beste Lösung sind.


_________________________

Das nächste Thema, welches in den letzten Jahrzehnten sehr aktuell ist, handelt von Brustkrebs bei Frauen. Ende 2014 gab es im Rundfunk auf Bayern 2 eine kurze, aber sehr interessante Reportage, über einen Französischen Arzt, der eine langjährige, ca. 15 Jahre Forschung, mit mehreren tausenden Frauen unterschiedlichen Alters und Beruf durchgeführt hatte, gesendet. Und ist zu einem überraschenden Resultat gekommen - das Frauen keinen BH brauchen. Unabhängig vom Alter der Frau und der Größe der Brüste wird sich nach ca. einem Jahr für die Frau spürbar die Brust verändern, da die Brustmuskeln natürlich beansprucht werden, wird sie straffer werden und die gesamte Brustform wird sich verändern - höhere Position einnehmen. Außerdem hat er festgestellt, dass einige Krankheiten bei Frauen durch das ständige BH tragen verursacht wurde!...

______________

Wenn man überlegt, dass vor 1000 Jahren Frauen keine BH´s getragen haben, und heute schon teilweise 10 jährige Mädchen anfangen BH´s zu tragen, was im Endeffekt dazu führt, dass sich erwachsene Frauen ohne BH unwohl fühlen, zeigt das, dass Unnatürliches mit Natürlichem komplett verwechselt wird!... Und dieses Unnatürliche wird nicht ohne Auswirkungen und negativen Folgen für die Brust und den gesamten Organismus der Frau bleiben. Sogar heute gibt es noch kleine Völker auf der Erde, bei denen Frauen noch nie einen BH getragen haben, bei diesen Frauen gibt es keinen Brustkrebs! Außer Brustkrebs verursacht der BH auch andere gesundheitliche Schäden:

- Die Entgiftung durch das Lymphsystem wird behindert

- Der Druck auf das Lymphsystem erhöht díe Krebsgefahr nicht nur in der Brust

- Die Melatoninproduktion wird vermindert (Melatonin ist ein starkes, natürliches Antioxidans und reguliert zudem u.a. den Schlafrythmus, stärkt das Immunsystem und verhindert das vorzeitige Altern)

Wer profitiert von solchen Situationen? Die Industriewirtschaft und natürlich die Pharma- und Medizinindustrie, umso mehr Kranke, desto mehr Umsätze, Profite und Steuerzahlungen an den Staat... Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum, gute Zahlen...

___________________________


Das nächste Thema betrifft jeden Menschen, vor allem aber diejenigen, die in Deutschland leben. Allgemein ist weltweit bekannt, das die Deutschen zuverlässige und gründliche Leute sind. Was natürlich im Großen und Ganzen stimmt, aber in einzelnen Fällen das genaue Gegenteil ist. Es geht um das Wasser bzw. um das Trinkwasser. Es ist jedem bekannt, dass Wasser als Flüssigkeit wichtig für den menschlichen Organismus ist und zur gesunden Ernährung gehört. Leider ist nicht jedes Wasser gut, auch nicht jeder Saft ist ein guter Saft und nicht jedes Mineralwasser ist ein gutes Mineralwasser. Was das Mineralwasser betrifft, sollte man auf Tafelwasser verzichten, auch auf Mineralwasser aus Plastikflaschen und Tetrapaks. Sonst schadet man langfristig gesehen seinen Organismus... Man sollte deshalb nur Mineralwasser kaufen, welches die Bezeichnung Quellwasser hat und in Glasflaschen ist. 

Nicht überall, wo auf der Verpackung Saft steht, ist auch wirklich der Saft vorhanden. Wenn von wertvollen Säften die Rede ist, dann müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

- 100% Bio

- 100% Direktsaft oder Muttersaft

- Saft muss in Glasflaschen sein

- Ohne Zucker und Fremdzusätze

Die meisten Menschen, die in Deutschland leben sind davon überzeugt dass das Leitungswasser beste Qualität hat und viele trinken es regelmäßig. Es kommt regelmäßig in den Medien, dass unser Trinkwasser den Normen entspricht. Es wird sogar als Kriterium behauptet,  das alles mit dem Wasser in Ordnung sei, wenn Hunde es trinken, da diese kein schlechtes Wasser trinken würden...

Tatsächlich aber ist, nach dem offiziellen Testen der Unesco, von Leitungswasser weltweit (ca. 120 Länder), die Qualität des deutschen Leitungswassers nicht unter den ersten 20 zu finden, sondern landet zwischen dem 50.-60. Platz... Es hat den 3. Platz in den EU Ländern, allerdings von unten gerechnet!...

________________________

Auf keinen Fall darf man Leitungswasser aus der Leitung als Trinkwasser (ohne es vorher abzukochen) benutzen. Um Essen zu kochen und heiße Getränke zu machen, muss man das Leitungswasser mindestens durch einen Wasserfilter durchlaufen lassen. Wer die finanzielle Möglichkeiten hat, kann sich sehr gute Filtersysteme anschaffen, sonst kann man auch herkömmliche Wasserfilter für ca. 15 € kaufen. In vielen Bundesländern bleibt trotz Nutzung eines Wasserfilters,  im abgekochtem Wasser sehr viele Kalkrückstände. Wenn diesen Wasser über Jahre täglich getrunken wird, dann werden sicherlich die Nieren, die Leber und die Gallenblase stark belastet bis zur Auslösung von chronischen Krankheiten...

Wenn man sich ausreichen Zeit nimmt, um sich in den verschiedenen, offiziellen Berichten der letzten 10 Jahre, die Trinkwasserqualität zu vergleichen, dann erschrickt man buchstäblich... Vor allem werden nicht alle Inhaltsstoffe des Wassers kontrolliert. Für einige Stoffe gibt es keine festgelegten Grenzwerte, unter den verschiedenen Stoffen wurde sogar Plastik und  Uran im Trinkwasser gefunden!... Nicht jeder weiß, dass der ein Teil unseres Trinkwassers nicht direkt , aber auch aus Abwasser besteht.

Dieses Abwasser wird in den Kläranlagen gereinigt, diese Kläranlagen sind in der Regel schon mehrere Jahrzehnte alt und wurden damals mit Filterungen ausgestattet, die für die damaligen Stoffe und deren festgelegten Grenzwerte konzipiert, heute jedoch ist das Trinkwasser viel stärker belastet und die meisten Kläranlagen sind nicht in dem Zustand das Wasser ausreichen durch die Filtration zu reinigen. Außerdem wird im Abwasser der ganze Müll aus der Pharmaindustrie, organische Abfälle mit den entsprechenden Mikroorganismen und Chemikalien... Auch muss man beachten, dass das Grundwasser durch die Benutzung verschiedener Pestizide, Glyphosat etc. in der Agrar - Landwirtschaft immer gravierender verseucht wird!...

(So sehen Wasserleitungsrohre aus, nachdem jahrelang "gesundes" Wasser durch gelaufen ist!...)

___________

Am Schlimmsten ist aber ein anderer Faktor - die Verseuchung des gesamten Wasserkreislaufes unseres Planeten durch die Atomkraftwerk - Katastrophe von Fukushima!... 

______________

Obwohl diese Katastrophe schon 2011 geschah, konnte die weitere katastrophale Entwicklung bis heute nicht gestoppt werden... Es ist erstaunlich, dass die deutschen Medien kaum noch über Fukushima berichtet, obwohl dass, was 2015 in Fukushima passiert ist gravierende Folgen weltweit hat!... Kurz gefasst: Täglich fließen ca. 300 t Kühlwasser, welches zum Kühlen der defekten Reaktoren genutzt wird , als radioaktives Kühlwasser, das sogenannte dekontaminierte Wasser, aufgrund undichter Leitungen in den Ozean... Es ist schon soweit gegangen, dass an den Ufern der USA und Kanadas erhöhte Radioaktivität festgestellt wurde, welche bis zu 10x höher als die zugelassene Norm ist!... 

"Alle Flüsse laufen ins Meer, und das Meer wird doch nicht voll, an den Ort wohin die Flüsse einmal laufen, laufen sie immer wieder." Pred. 1:7

Es ist bekannt, dass die Feuchtigkeit die von der Erde bzw. aus den Meeren in die Luft steigt und sich als Regen niederschlägt, den Wasserkreislauf der Erde bildet.

________________

. 

Unter allen Unfällen an Atomkraftwerken in der Geschichte der Menschen, ist die Fukushimakatastrophe die bisher schlimmste - die höchste - rote Stufe, welche als "katastrophalen Unfall" bezeichnet wird. In der Luft und im Pacific Ozean sind dadurch die gefährlichsten radioaktiven Stoffe freigesetzt worden, welche nicht in den kommenden hunderten von Jahren abgebaut werden können!...

Allein folgender Fakt sagt alles über den realen, heutigen Zustand aus:

Die heutige, zulässige Radioaktivität in unseren Lebensmitteln ist 10x höher als vor der Tschernobyl Katastrophe! Mit anderen Worten, das die Lebensmittel, die vor 30 Jahren als radioaktiven Abfall entsorgt wurden, heutzutage weiter als Lebensmittel verwendet werden... Und diese Grenzwerte werden immer weiter erhöht werden...

Die radioaktiven Stoffe in der Atmosphäre waren schon immer anteilig vorhanden, sie waren jedoch in ihrer Konzentration für Umwelt und Menschen ungefährlich, bis zu der Zeit in der sich Wissenschaftler für Atomkraft eingesetzt haben. Die ganzen Forschungsexperimente hatte nur das eine Ziel, eine Atombombe zu bauen... Nachdem die Atombombe gebaut wurde, stellte man fest, dass die notwendige Spaltung der Atome sehr aufwendig und teuer war. Es wurde dann ausprobiert, das so genannte Atomkraftwerk zu bauen, wodurch gleich zwei Ziele verfolgt wurden: Durch die Brennelemente wurde Elektrizität gewonnen, und durch die atomare Kernspaltung wurde ein notwendiger Teil für die Atombombe verwendet... Mit anderen Worten, ursprünglich war nicht das Atomkraftwerk das Ziel, sondern die Herstellung einer Atombombe durch günstige Kernspaltung. Und die Abfälle dieser Kernspaltung werden für die Atomkraftwerke genutzt!...

Es gibt auf der Erde zurzeit ca. 500 Atomkraftwerke. Jährlich passieren hunderte kleine Unfälle bei diesen Atomkraftwerken, außerdem passierten 7 große Unfälle in der Geschichte der Atomkraftwerke. Bei jedem dieser Unfälle wurde ein bewusster Versuch unternommen, die Öffentlichkeit darüber nicht zu informieren, obwohl einige dieser  Länder, wie z.B. England, Kanada, USA, Kanada und Japan in denen diese Unfälle passierten, als demokratische Länder anzusehen sind... 

(Wir bitten darum, dass ihr euch unbedingt über Youtube den offiziellen Dokumentationfilm "Die Fukushima-Lüge" anzuschauen. Es ist fast unvorstellbar, dass sowas passiert ist!...)

Die Ausmaße der Katastrophen wurden immer beschönigt und die notwendigen Sofortmaßnahmen für die Sicherheit der Bevölkerung verzögert... Die freigesetzte Radioaktivität durch diese 7 großen Unfälle (inkl. der beiden Atombomben von Hiroshima und Nagasaki) ist so groß, dass es kaum noch Plätze auf unserem Planeten gibt, die frei von Radioaktivität sind... Die freigesetzte Radioaktivität ist der unsichtbare Feind des Lebens. Betroffen sind alle davon: die Natur - Pflanzen- und Tierwelt, die Wasserquellen, die Luft und natürlich wir Menschen. Seit mehreren Jahren wird auf der ganzen Welt berichtet, das Bienen, aus nicht erklärbaren Gründen, in Massen sterben, es handelt sich wirklich um ein gewaltiges Ausmaß.




_____________________________

In den Gebieten, die nah an diesen Unfallorten liegen, werden bis heute schreckliche Mutationen von Pflanzen und Tieren beobachtet. Außerdem ist die Zahl von missgebildeten Kindern drastisch angestiegen...

____________

Die erhöhte Radioaktivität greift die schwachen Systeme und Zellen im Organismus an. Dadurch wird das Immunsystem geschwächt, und bilden krebsartige Tumore im Körper. Die erhöhte Radioaktivität ist der Hauptverursacher von Krebserkrankungen, was durch Statistiken, in den betroffenen Gebieten, leicht nachzuvollziehen ist. 

In der Bibel, im Buch Offenbarung, nachdem die sechste Posaune geblasen hat, liest man in Offenbarung 9: 13-21 Folgendes:

"...Und die vier Engel wurden losgebunden, die auf Stunde, Tag, Monat und Jahr bereitstanden, den dritten Teil der Menschen zu töten... Durch diese Drei wurde der dritte Teil der Menschen getötet: Von dem Feuer und von dem Rauch und von dem Schwefel..."

Wenn heutzutage über 7 Milliarden Menschen auf der Erde leben, ist ein Drittel davon eine sehr große Zahl. Die Vernichtung einer so großen Menge ist nur durch hohe Radioaktivität vorstellbar...


In der ganzen Menschheitsgeschichte wurde die Anzahl der Menschen niemals auf ein 1/4  oder 1/3 reduziert. Das bedeutet, dass das, was in der Bibel/Offenbarung beschrieben steht, dass ein 1/4 und 1/3 der Erdbevölkerung vernichtet wird, noch in der Zukunft liegt... 

___________________

Man muss auf jeden Fall den Hauptakzent auf das eigene Immunsystem legen, weil das der Schutzwall gegen schwere Erkrankungen ist.

Außerdem muss man auf Folgendes achten: 

- Nur im Notfall das Handy nutzen. Beim Kauf eines Handys darauf achten, dass es Strahlungsarm ist.

- Sich nicht nah vor den Fernseher setzen und das Fernsehschauen an sich zu begrenzen.

- Komplett auf Solarien und Infrarotsaunen verzichten.

- Da die Sonnenstrahlung heutzutage so aggressiv ist, muss man zwischen 10 und 18 Uhr das Sonnenbaden meiden und man sollte sogar in dieser Zeit die Haut extra schützen durch Bedeckung. Sonnenschutzcrems beinhalten Nanopartikel und sind dadurch schädlich für die Haut und den gesamten Organismus. 

(Die Unterwäsche bzw. alle Kleidung die direkt auf der Haut getragen werden, sollten aus reiner Baumwolle bzw. aus Biobaumwolle sein)

- Kein Haus/Wohnungen in der Nähe von Hochspannungsanlagen, Atomkraftwerken oder großen Chemiewerken bauen/kaufen/mieten.

- Verzichten auf alle Fischprodukte aus dem Ozean/Meer.

____________________

Als nächstes betrachten wir die Faktoren, die das Immunsystem stärken, was eine wichtige Priorität für alle vernünftigen Menschen sein sollte.

Es gibt aber auch Faktoren die das Immunsystem schwächen. Und schon seit der Geburt der Babys steht man vor einer ernsten und verantwortlichen Wahl - sein Kind impfen zu lassen oder nicht?

Dieses Thema wurde in den letzten 10 Jahren stark diskutiert - Pro und Kontra. Der Staat mischt sich darin ein und die EU verpflichtet einen, bestimmte Impfungen durchführen zu lassen. Im Jahr 2015 sind einige Kinder in Deutschland an Masern erkrankt und gestorben, was die Diskussion erneut angeheizt hat. Der Staat überlegt nur geimpfte Kinder in die Schule zu lassen.

Dieses Thema ist nicht einfach.

 Da es sich um verschiedene Impfungen handelt. Außerdem sind die Kinder und ihre gesundheitlichen Voraussetzungen sehr unterschiedlich. 

___________________________

Wir empfehlen euch unbedingt auf Youtube folgende Doku anzuschauen - "Die Widersprüche der Impf-Hypothese" von Dr. med. F.P. Graf (Immunologe)


Außerdem ist folgender Film über das Impfen noch sehr empfehlenswert: "Wir Impfen Nicht! Mythos und Wirklichkeit der Impfkampagnen" (ganzer Film) von Michael Leitner

_________________________

Wenn jemand sich mit dem Thema Impfungen noch nicht ausreichend auseinandergesetzt hat, möchten wir ihm Folgendes sagen: 

- Die Menschheit/Medizin hat in letzten Jahrzehnten ausreichende Erfahrungen gemacht, um objektive Schlussfolgerungen zu ziehen. Wenn man zum eigenen Hausarzt/ Kinderarzt geht, und sie nach Impfungen fragt, dann sind die meisten von Ihnen Befürworter von Impfungen, und sie werden uns sogar mit vorgeschobenen, angsteinflößenden Argumenten unter Druck setzten, damit wir uns und unsere Kinder/Babys impfen lassen. In Wirklichkeit jedoch, werden keine vernünftigen bzw. richtigen Argumente ausgesprochen... Weltweit sprechen sich dagegen von Jahr zu Jahr immer mehr Ärzte gegen Impfungen aus. 

- Die Geschichte der Impfungen hat seinen Anfang in der Zeit von Armut und den damit verbundenen Hungerzuständen mit schlechten hygienischen Verhältnissen. In diesen Zeiten hatten Impfungen gegen bestimmte Krankheiten einen Erfolg. Es war dabei aber nicht möglich nachzuvollziehen, welche Nebenwirkungen bei den geimpften Personen entstanden sind. Es ist interessant zu wissen, dass nach dem 1. und 2. Weltkrieg in den westlichen Ländern viele Krankheiten fast ausgestorben waren. Zum selben Zeitpunkt wurden Impfungen gegen genau diese Krankheiten durchgeführt...

- Eine der Hauptargumente der Impfbefürworter ist, dass in den westlichen Ländern, in denen Schutzimpfungen durchgeführt werden, Krankheitsfälle und Sterbefälle stark zurück gegangen sind, in den Ländern aber, in denen keine Schutzimpfungen durchgeführt wurden jedoch nicht. Man beachtete dabei aber nicht, dass es in den Ländern der Dritten Welt verständlicher Weise durch die schlechte Ernährung und fehlender medizinischer Versorgung/Arzneimittel, die Menschen dort auch ein schlechteres Immunsystem haben und deshalb für viele Krankheiten im starken Maße anfälliger sind.

- Heutzutage werden schon bei Babys im 1. Lebensjahr bis zu 30 Impfungen empfohlen! Kann dass vernünftig sein? Jede Impfung beinhaltet pure Chemie und auch solche Metalle wie z.B. Alluminium, welche vom eigenen Organismus nicht abgebaut werden können... Kann das wirklich gesund und ungefährlich für Babys sein, welche noch kein eigenes ausgeprägtes Immunsystem haben?

- Gläubige Eltern, die sich bemühen treue, wahre Gottesanbeter und Jahschuas Nachfolger zu sein, welche danach streben Gottes Willen zu erkennen und zu tun, Gottes Gebote halten, brauchen ganz sicher keine Schutzimpfungen für ihre Babys/Kinder. Es gibt natürlich Ausnahmen, wenn man z.B. in armen Ländern lebt, wo momentan eine bestimmte Krankheit ausgebrochen ist. Oder wenn eine Familie auf einen anderen Kontinent reist, wo das Klima anders ist, Zeitverschiebungen sind, andere hygienische Umstände sind und dort spezifische, lokale Krankheiten herrschen.                                                            Wir empfehlen nicht pauschal allen Eltern und allen sogenannten "Christen" diesem Rat zu folgen,  wir empfehlen jedem sich mit diesem Thema tief und verantwortlich zu beschäftigen um für sich eine Entscheidung zu treffen.

________________

Eine der wichtigsten Grundlagen für Gesundheit und zur Stärkung des Immunsystems, ist die Ernährung. Jedem ist bekannt, dass Obst und Gemüse den Hauptanteil der täglichen Nahrung ausmachen sollte. Wenigen ist jedoch bewusst, dass es dabei ein Problem gibt. Wenn dieses Problem nicht beachtet wird, kann uns der tägliche Konsum von Obst und Gemüse zum Verhängnis werden. Es handelt sich um die Qualität des Obstes und Gemüses bzw. um deren Erzeugungshintergrund. Es betrifft Getreide, Eier, Fleisch  und Milchprodukte. Dieses Thema ist sehr Grundlegend und bedarf deshalb einer umfangreichen Zeitinvestition. 

________________

Wir empfehlen am Anfang unbedingt in folgender Reihenfolge zwei Dokumentationen über Youtube anzuschauen:

- "Chronisch vergiftet"  (Arte Doku)

- "Monsanto - mit Gift und Genen"


________________

Es ist nicht unser Ziel, die Realität schwarz zu malen, sondern die Realität realistisch darzustellen und zu reflektieren. Leider handelt es sich weltweit um eine permanente Vergiftung und das Krankmachen der Menschen... Die Menschen werden durch Luft, Wasser, Strahlungen, Nahrung, Medikamenten/ Impfungen und gesellschaftlichen Druck/Stress in allen Lebensbereichen, bis zum Tod geschädigt!...

___________

_______________

Was die Lebensmittel betrifft, bleiben nur zwei Alternativen: Sie selber im eigenen Garten zu züchten, oder komplett zu 100% auf Bioprodukte umzusteigen. Dieser Umstieg bedeutet bis zu 100% teurer einzukaufen, was sich nicht jeder leisten kann und auch nicht jeder möchte. Wenn man jedoch bedenkt, dass die Gesundheit nicht mit Geld zu messen ist, sollte man in anderen Bereichen einsparen. 

Ganz kurz über den Fleischverzehr: Fleisch kann ein gutes Nahrungsmittel sein, wenn die Zucht, die Fütterung und das Schlachten der Tiere, auf biologischer, natürliche Art und frei von Qualtötung basiert. Um gesund zu sein muss man nicht unbedingt Fleisch essen. Das industrielle Fleisch entspricht keinen dieser Kriterien und sollte deshalb nicht verzehrt werden. Die einzige Alternative ist einen Bio-Bauern zu finden der diese Kriterien erfüllt. Grundsätzlich sollte der Fleischverzehr selten sein.

________________________

Über das Immunsystem

Jeder Mensch ist in Besitz eines sogenannten Immunsystems, die Qualität dessen ist von den Blutwerten abhängig. Im Endeffekt ist das Immunsystem für den Kampf gegen Keime, Bakterien, Viren, Entzündungen, Erkältungen und Tumore verantwortlich. Menschen die ein starkes Immunsystem haben, ertragen Stress besser und sind insgesamt mehr belastbar. Mit anderen Worten, ein gutes Immunsystem bedeutet gesund zu sein. Zum Glück kann jeder sein eigenes Immunsystem stärken. Folgende Faktoren stärken jedes Immunsystem bzw. halten es aufrecht:

- gesunde Ernährung

- ausreichende Flüssigkeitszufuhr

- körperliche Aktivitäten (wenn jemand berufsmäßig körperlich schwer arbeitet, muss er kein Fitnessstudio besuchen) bis man schwitzt; Bewegung an frischer Luft

- positiver, emotionaler psychischer Zustand (Freundlichkeit, Lebensfreude, Optimismus und Humor gehören dazu)

- ausreichender, qualitativer Schlaf 

- regelmäßige Entgiftung des Körpers durch Sauna, Saftfasten/ Wasserfasten/ Trockenfasten, Darmreinigung. Da sich die meisten Menschen in einer permanenten Vergiftung befinden, sollen sie auf diesen Faktor besonders achten. Die meisten chronischen Erkrankungen und Tumorerkrankungen entstehen durch diese Zellvergiftung.

Trotz alle diesen positiven Faktoren für das Immunsystem, gibt es außerdem noch besondere Lebensmittel die das Immunsystem stärken. Folgende Lebensmittel sollte jeder Mensch zur Stärkung des Immunsystems nutzen:

- Kurkuma, bzw. die Wurzel dieser Pflanze. In den letzten Jahren haben Wissenschaftler und Forscher festgestellt, das Kurkuma eine einzigartige Auswirkung auf den Organismus hat. Das betrifft vor allem das Magen- Darmsystem, es gibt große Erfolge gegen Darmkrebs, entlastet die Leber und hilft bei der Entgiftung des Körpers.





Das menschliche Magen - und Darmsystem ist von aller Disharmonie im Körper als erstes betroffen und im Endeffekt verantwortlich, wie gesunde Ernährung verarbeitet wird und wie der Körper entgiftet wird. Deswegen sollte Kurkuma regelmäßig eingenommen werden um somit das eigene Immunsystem zu stärken und zu schützen. Kurkuma ist ein Pflanze aus Südasien und kann leider im europäischen Raum hauptsächlich nur in Form von Kapseln, Tabletten und Pulver gekauft werden. Ein sehr wichtiger Faktor des Kurkumas ist, dass es keine Nebenwirkungen gibt.


____________________________________

Aroniabeeren und Aroniabeerensaft
Es handelt sich um ein wichtiges Lebensmittel, welches eine direkte und sehr positive Auswirkung auf die Zellen des Körpers hat. Im Kampf gegen Krebserkrankungen steht die Aroniabeere im Bezug auf Heilung auf höhster, qualitativer Stufe. Zur Vorbeugung verschiedener Arten von Tumoren und zur Verbesserung der Blutwerte steht Aroniasaft auf den ersten Platz. Bei der Verwendung von Saft sollte man nur Bio-Muttersaft in Glasflaschen kaufen. 







________________________________________

Die Zitrone
Ist eine bekannte Zitrusfrucht, welche einen hohen Anteil an Vitamin C besitzt. Dieses Vitamin C in dieser natürlichen Form ist sehr, sehr wichtig für das Blut und das Immunsystem. Man kann wirklich behaupten, dass derjenige, der täglich eine Biozitrone verzehrt, sich am Besten gegen Erkrankungen schützt. 





Bitte beachtet, dass das unnatürliche Vitamin C, z.B. in Tablettenform vom Körper nicht aufgenommen werden kann, und im Endeffekt zu Nieren- und Leberschäden führen kann...

_______________


Es ist notwendig auch über die stark ansteigenden Hautkrankheiten zu sprechen. Außer den gefährlichen Sonnenstrahlen gibt es noch einen zusätzlichen Grund dafür, bzw. zwei. Fakt ist, dass Gott den Menschen so geschaffen hat, dass sie bis zu ihrem Sündenfall ohne Kleidung gelebt haben. Unsere menschliche Haut atmet und erneuert sich regelmäßig. Wenn sich auf der Haut Kleidung befindet, die keinen natürlichen Ursprung, wie z.B. Leinen und Baumwolle haben, sondern ein Mix aus synthetischen Materialien sind, verursacht dies auf der Haut und im gesamten Organismus Vergiftungen und lösen immer öfter Allergien aus. Das betrifft auch die Strümpfe, da die Fußsohle wichtige Funktionen erfüllt.

Außer dem muss sehr darauf geachtet werden mit welchem Waschmittel man seine Kleidung wäscht. Z.B. Wenn man mit herkömmlichen Waschmittel wäscht, kann man schon an der Wasche durch seinen Geruch feststellen wie sehr die Kleidung diese Chemikalien aufgenommen hat, und durch das Tragen dieser Kleidung werden diese Chemikalien durch die Haut in den Organismus aufgenommen.


_________________

D.h. dass man am besten Bio-Waschmittel auf natürlichen Basis kaufen sollte. In solchen Läden wie z.B. DM, Alnatua, Denn´s und Vitalia kann man solche Waschmittel bekommen.


___________________

Die Bemerkung eines berühmten Deutschen:

"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien, auch Schulen und Universitäten. Überall ist der Irrtum obenauf und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Mehrheit, die auf seiner Seite ist."

Johann Wolfgang von Goethe



______________________________

Diese Seite ist noch in Arbeit!