Unser Anliegen

Seit ca. einem Jahr haben wir eine geistliche Überlegung, die aus einem natürlichen Bedürfnis entstanden ist. Um ehrlich zu sein, ist es notwendig zu bekennen, dass es nicht möglich ist, eine ausreichende geistliche Freude und geistliches Wachstum zu erleben, wenn man als gläubiger Mensch, durch verschiedene Umstände, tief in dieser gottlosen/gesetzlosen Welt "integriert" ist. Durch weltliche Nachbarn, ungläubigen Arbeitgebern und ungläubigen Arbeitskollegen, wird das geistliche Leben sehr belastet. Dazu kommt, auf Miete bei einem ungläubigen Vermieter zu wohnen. Und wenn eine gläubige Familie Kinder hat, gibt es Probleme mit Kindergarten und Schule und dem Umfeld für das Kind.  

Gläubige Menschen brauchen und wünschen sich was anderes. Ob man in den Büchern des neuen oder alten Bundes liest, haben wahre Gläubige immer zusammen gelebt. Den Alltag miteinander geteilt, sich gegenseitig geholfen oder jemandem mitgeholfen, Freude und Leid gemeinsam getragen. Täglicher geistlicher Austausch, gemeinsamer Lobgesang, gemeinsame Mahlzeiten, zur Anbetung zusammen gekommen, Feste gemeinsam gefeiert. Das ist sicherlich eine Atmosphäre, die dazu beiträgt, mehr geistliche und menschliche Freude zu erleben, das heißt glückselig zu sein.

Es gibt noch einen gravierenden Bewegrund zu diesem Thema, da die Lebensumstände Jahr für Jahr für gläubige Menschen schwieriger werden. Auch der kommende Megacrash wird das Leben der meisten Menschen sehr veändern. Deshalb wäre es klug und weise sich jetzt schon eine Alternative zu suchen, um für schwierige Zeiten gut vorbereitet zu sein. Wir sind die ganze Zeit im gemeinschaftlichen Gebet zu Gott Jahweh, für Führung und Hilfe,dieses Themas betreffend.             

 Kurz gesagt, wir möchten im deutschprachigem Raum eine kleine geistliche Siedlung aufbauen. Es gibt nichts besseres, als wenn gleichgesinnte gläubige Menschen zusammen auf eigenem Land leben. Sie können zusammen eine Selbstversorgung aufbauen, viele Dinge können gemeinsam benutzt werden z.B. ein Auto, Anhänger etc.. In einem guten Team lässt sich auch auf selbständiger Basis eine Firma aufbauen. Mehrere Generationen machen das Zusammenleben wertvoller. Solch ein Gemeindeleben kann wirklich Hilfe für Menschen leisten, welche sich in einer akuten geistlichen Not befinden.

Wir wenden uns deshalb mit der Bitte an euch, dass sich diejenigen von euch, die Interesse und die Möglichkeit haben, sich aktiv an dieser Vision zu beteiligen, bei uns melden.

Wir brauchen dazu folgende Mithilfe:

- Ein Grundstück von mindestens 2000 qm2. Wenn sich auf dem Grundstück ein renovierungs-/sanierungsbedürftiges Haus befindet, wird dies passend sein, da es im Nachhinein bewohnbar gemacht werden kann. 

- Jemand der finanzielle Mittel besitzt, um dieses Projekt zu unterstützen

- Gläubige Menschen, welche als Volonteure bereit sind mit uns anzupacken

Im Grunde genommen gibt es kein besseres geistliches Projekt als dieses. Und es gibt nichts Besseres, als in solch ein Projekt zu investieren. Wir werden alle älter und die Meisten werden vor der Wiederkunft Jahschuas sterben. Für die jüngere Generation ist solch ein geistliches Erbe eine wahrer Segen!

Die Teilnahme an solch einem Projekt wird das Bewusstsein und die Würde eines jeden beteiligten Gläubigen zu einem großen Wert machen, unter der Voraussetzung, dass alle Bemühungen zu Gott Jahwehs und Jahschuas Ehre ausgerichtet sind!

Wir bitten nur um seriöse Meldungen.